Zur Verbesserung des vorbeugenden Infektionsschutzes wird ab Montag, den 16. März 2020, der Dienstbetrieb in allen Dienstzweigen des Amtsgerichts Castrop-Rauxel auf das zwingend erforderliche Maß beschränkt. Termine außerhalb von Gerichtsverhandlungen, die mit einem persönlichen Vorsprechen verbunden sind, finden grundsätzlich nur noch nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung statt. Offene Sprechstunden wird es vorerst nicht mehr geben. Näheres können Sie der aktuellen Pressemitteilung entnehmen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Der Direktor des Amtsgerichts.


Pressemitteilung vom 25.03.2020 PDF-Dokument, öffnet neues Browserfenster / neuen Browser-Tab